reflections

Neustrelitz ist eine Reise wert

Heute wird es wieder einmal Zeit, daß ich einen kleinen Beitrag in meinem Blog schreibe.
Seit fast 2 Jahren wohnt bei uns in der Nachbarschaft ein Mädchen (ich nenne hier mal "Julia" ), das aus Mecklenburg-Vorpommern stammt. Ihre Großeltern und auch fast die gesamte Verwandschaft wohnt noch dort. Anscheinend hat sie auch ein wenig Heimweh. Das sieht man Ihr an, wenn die ganze Familie von Ihrem Wochenend-Kurzurlaub zurück kommt. Bereits am Donnerstag abend fahren sie los und sind erst am Montag Mittag wieder zurück.
Der Vater arbeitet in Schicht und macht viele Überstunden. So können sie sich Ihre regelmäßigen "Heimfahrten" leisten.
Der Ort, wo sie immer hinfahren, heißt Neustrelitz und liegt im Osten Mecklenburgs in der Mecklenburger Seenplatte.
(Früher gab es sogar einen "Freistaat Mecklenburg-Strelitz". Aus dem Hause des Großherzogs stammt die noch heute bekannte "Königin Luise von Preußen". Von dieser Frau erzählte Napoleon einst, die sie ihn in den Verhandlungen um einen Friedensvertrag fast überredet bekommen hätte.)
Julia erzählt immer sehr viel von Neustrelitz und wie schön die Landschaft dort ist. Sehr viele Leute verbringen dort Ihren Urlaub. Sie reisen mit Zug und Auto an und unternehmen sehr viele Touren mit Ihren Fahrrädern. Keine andere Landschaft in Deutschland sei für einen erholsamen Urlaub besser geeignet, als diese, kann man in vielen Reiseberichten lesen.
Nun, da meine Eltern jetzt nur noch mit einem ihrer Sprößlinge in Urlaub fahren, bekommen sie auch genügend Fahrräder am Auto mit und haben sich für August zwei Zimmer in einem Vorort von Nustrelitz reseviert und wollen auch diese Erlebnisse genießen. In unmittelbarer Nähe Ihrer Unterkunft gibt es auch gelcih einen See, der Domjüchsee. Eigentlich ein wenig schade. Im Auto ist noch Platz, ein Bett ist auch noch frei und ich bekomme keinen Urlaub. Das Leben ist sooo ungerecht.
Ich hatte von anderen auch gehört, daß sie sich ein Wohnmobil gemietet haben und sind dann quer durch Mecklenburg gefahren. Auch von denen habe ich gehört, daß es Ihnen in der Seenplatte am besten gefallen hat. Das merkwürdige an der Sache ist eigentlich, daß man bei uns das Wort Urlaub eigentlich immer mit dem Flug in den Süden verbindet. Habt Ihr schon einmal von der Müritz gehört? Habt Ihr gewusst, daß das der größe See in Deutschland ist? Sicher, den Bodensee kennt ihr wohl. Aber den muß sich Deutschland mit Österreich und der Schweiz teilen. Die Müritz haben wir für uns allein
Wenn meine Eltern zurück sind, werde ich mal schauen, ob ich Euch hier ein paar Bilder einfügen kann.
Und dann bin ich die nächste, die eine Reise nach Neustrelitz unternimmt. Denn Julia und ich haben im September zur gleichen Zeit eine Woche frei. Sie hat mir schon längst angeboten, mich einmal mitzunehmen. Jetzt mache ich es wahr. Schade nur, daß es dann keine Störche mehr zu beobachten gibt. Die Jungstörche fliegen jetzt nämlich aus. In und um Neustrelitz gibt es nämlich eine Menge Storchennester, die ich bislang nur aus Büchern und dem Fernsehen kenne.

2.8.07 12:42, kommentieren

Mehr Power für mein Dieselchen

Herzlich Willkommen bei Collimarkers Tipps für's leben.
Papa hat mir vor etwa einem halben Jahr ein schickes Auto gekauft. Sollte nicht so teuer sein und zum "totfahren" nicht reichen. Also ein Diesel.
Papa fährt einen Audi A8 mit 3.0 TDI. Dazu hat er einen anderen "Chip", mit dem er noch einmal 60PS mehr heraus holt. Das hat total viel Geld gekostet. Sagt Mutti. Aber gefallen tut ihr das auch. (lol)
Da frage ich mich, warum ich so'ne Suppenschüssel bekommen habe.
Mein lieber Chrissi hatte da vor kurzem eine tolle Idee. In einem Forum hat er einen Link gefunden. Da gibt es ein "Speedkit", das nahezu das gleiche kann und wesentlich billiger ist. Ich wollte es nicht glauben. Aber Chrissi hatte dann auch andere Informationen gefunden, daß es da konkurrierende Angebote gibt, die den Chip-Anbietern ein echtes Dorn im Auge sind.
Auf der Seite Chiptuning-Datenbank haben wir dann tatsächlich meinen Peugeot und viele andere Typen gefunden, für die dieses "Chiptuning" angeboten wird. Und der Preis ich ein echter Knaller. Mein Taschengeld und eine kleine Spritze von Oma Gerda hat gereicht.
Sogar der Einbau ist so einfach wie idiotensicher. Chrissi ließ sich nicht abhalten. Aber ich hätte das auch geschafft. Aber so blieben meine Händer sauber.
Ich fahre jetzt fast 2 Wochen mit dem teil und bin absolut begeistert! Der Motor zieht, als wäre ein größerer drin und mehr verbrauchen tut er auch nicht. Ich frage mich, was der Motor vorher mit dem teuren Diesel gemacht hat.
Für mich ist der Fall klar: Chiptuning wird für mich und meine Freunde jetzt ganz groß mit "Speedkit" am Anfang geschrieben.

Mal sehen, was ich nächstes mal für Euch habe.
Eure Gabi.

2 Kommentare 7.5.07 15:51, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung